Lehrerausbildung allgemein:
Pädagogik
Medienpädagogik
Mediendidaktik
Medienerziehung | Medienkompetenz
Informatikunterricht
Virtuelles Lernen
Virtuelles Klassenzimmer
E-Learning

Lernmethoden:
Lernmethoden
Körperbasiertes Lernen
Mikrolernen
Mnemotechniken
Loci-Methode
Schnelllesen
Lernkartei
Superlearning

Bildungssysteme:
Pisa Studie Deutschland u Top 5
Bildungssystem Deutschland
Bildungssystem Norwegen
Bildungssystem Schweden
Bildungssystem Finnland
Bildungssystem China
Bildungssystem Singapur
private oder gesetzliche Schule

Lehramtsstudium und
Lehrerfortbildung in ... :

Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen


Informationsportal Lehrerbildung Medien

LehrerLeherbildung-medien.de ist ein Informationsportal für Lehrkräfte und Lehramtsstudenten mit dem Schwerpunkt der neuen Medien. Hier erfährt man näheres über die verschiedenen Unterrichtsmethoden, das Bildungssystem der jeweiligen Bundesländer sowie einen internationalen Vergleich mit den Top platzierten Ländern der PISA Studie. Das deutsche Bildungssystem hat im internationalen Vergleich die Bedeutung der neuen Medien für den Schulunterricht nur spät erkannt. Auf dieser Seite werden hierzu einige Projektbeispiele der einzelnen Bundesländer aufgezeigt. Anhand der Investitionen in die IT-Ausstattung und Fortbildung der Lehrkräfte erkennt man dabei die Bemühungen der Länder, Anschluss an Spitzenländer wie Finnland, Südkorea oder China zu finden.

Internet, Fernsehen und Radio sind die Medien, die von den Kindern und Jugendlichen heute alltäglich genutzt werden. Zeitungen, Bücher und der generelle Bezug zum Lesen verlagern sich immer weiter in internetfähige Geräte wie das eBook und das Smartphone. Trotz der bereits starken Nutzung, steht der Online Boom dabei noch in den Startlöchern, zumal der Einzug des Internets in die Handys mit günstigen Flatrate Angeboten noch nicht jeden Nutzer erreicht hat. Für die Pädagogen eröffnen sich hierbei neue Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung.

Mittlerweile setzen immer mehr Schulen, Computer und Internet im Unterricht ein. Die Schüler sollen dadurch schon von der ersten Klasse an auf das Berufsleben vorbereitet werden. Zwei Drittel aller Arbeitsplätze verlangen nämlich den gekonnten Umgang mit Computern und anderen digitalen Medien. Mit dem modernen Unterricht lernen Kinder und Jugendliche die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Internets kennen.

Thüringen ist hierbei das erste Bundesland, das Medienkunde als Pflichtfach in den Lehrplan aufgenommen hat. An den Berufsschulen sowie allen allgemein bildenden Schulen findet der moderne Unterricht bereits seit dem Schuljahr 2002/2003 statt. Aktuell werden allen Schülern der fünften bis zur zehnten Klasse zwei Stunden pro Woche Medienkompetenz vermittelt. In den Klassen 5 und 6 lernen die Schüler beispielsweise die Beschreibung von Printmedien anhand bestimmter Merkmale, sie können audiovisuelle Kategorien zuordnen sowie Suchmaschinen, Blogs, medial und interaktive gestaltete Internetangebote nutzen. Der Lehrinhalt des Fachs Medienkunde für die Klassen 9 und 10 vermittelt die kritische Beurteilung von Informationen aus dem Internet. Die Schüler erhalten die Fähigkeiten, die Glaubwürdigkeit von Quellen überprüfen sowie Medien bewerten zu können.

Die Integrierung der Medien in den Unterricht kann jedoch nur mit Lehrern verwirklicht werden, die sich entweder auf diesem Gebiet weitergebildet oder zumindest an der Hochschule Medienpädagogik studiert haben. Vor allem die ältere Generation an Lehrkräften ist bei der Nutzung der neuen Medien selber meist überfordert. Hierzu gibt es mittlerweile zahlreiche Seminare und Kurse der Bundesländer sowie Bildungsunternehmen, die Schulen und Lehrkräfte vor Ort ausbilden.




Social Bookmark