Lehrerausbildung allgemein:
Pädagogik
Medienpädagogik
Mediendidaktik
Medienerziehung | Medienkompetenz
Informatikunterricht
Virtuelles Lernen
Virtuelles Klassenzimmer
E-Learning

Lernmethoden:
Lernmethoden
Körperbasiertes Lernen
Mikrolernen
Mnemotechniken
Loci-Methode
Schnelllesen
Lernkartei
Superlearning

Bildungssysteme:
Pisa Studie Deutschland u Top 5
Bildungssystem Deutschland
Bildungssystem Norwegen
Bildungssystem Schweden
Bildungssystem Finnland
Bildungssystem China
Bildungssystem Singapur
private oder gesetzliche Schule

Lehramtsstudium und
Lehrerfortbildung in ... :

Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen


Das Bildungssystem in Singapur

Bildungssystem in SingapurSingapur ist flächenmäßig der kleinste Staat in Südostasien und hat rund 5 Mio. Einwohner. Den größten Teil der Bevölkerung machen mit etwa 77% die Chinesen, 14 % aus dem Nachbarland Malaysia und 8 % Inder aus. Ein Aushängeschild Singapurs ist das hervorragende Bildungsniveau seiner Schüler. In der zuletzt durchgeführten PISA Studie im Jahre 2009 belegten sie in mehreren Kategorien die Spitzenplätze. Bei der Lesekompetenz beispielsweise schafften sie es nach Shanghai, Südkorea, Finnland und Hong-Kong auf den fünften Platz. Ein entscheidender Grund für diesen Erfolg sind die großen Investitionen in die Bildung.

Die Unterrichtsräume sind hochmodern ausgestattet und eröffnen den Lehrern zahlreiche Möglichkeiten für die Vermittlung des Unterrichtsstoffs. Dabei können sie auf digitale Medien zurückgreifen, denn auf jedem Tisch der Schüler befindet sich ein Laptop. Mit der Medienerziehung wird dadurch der kritische Umgang mit den neuen Medien erlernt und beispielsweise das Internet als Mittel zum Zweck verstanden. Für das Lernen nutzen die Schüler daher problemlos eLearning Angebote wie Online Lernkarten und andere Lernplattformen, in denen sie mit anderen Schülern vernetzt sind.

Die Schulpflicht beginnt in Singapur im Alter von sechs Jahren. Bereits ab der ersten Klasse wird der Unterricht in englischer Sprache gehalten, obwohl die Kinder aus anderssprachigem Elternhaus kommen. Nach der Grund- und Mittelschule, welche Primary und Secondary School genannt werden, besuchen alle Schüler mit der Absicht, ein Studium zu beginnen, das Junior College. Während der Schulzeit werden mit der Unterstützung des Bildungsministeriums zahlreiche Austauschprogramme angeboten. Der Fokus liegt dabei auf Kooperationen mit Ländern, die Mitglied im Verband der Südostasiatischen Nationen (ASEAN) sind.

Singapur hat die alten Schulmethoden abgeschafft und fördert den kreativen Unterricht. Die Lehrer überlegen sich immer wieder spannende Projekte aus, mit denen sie die Fächer interessanter machen. In der Ngee Ann Secondary School beispielsweise gibt im Mathe-Unterricht der siebten Klasse das Projekt Math-Trail. Dabei müssen die Schüler lediglich mit einem Lineal und einem Meter langen Seil die Abflughalle des Flughafens ausmessen. Wie genau sie es bewerkstelligen, wird der Kreativität der Schüler überlassen. Die Lehrer freuen sich immer wieder über den Einfallsreichtum und das Engagement der Schüler in derartigen Projekten. Manche Schüler nutzen verschiedene Perspektiven für die Abmessung andere hingegen nahmen ihren Schatten als Hilfsmittel.




Social Bookmark