Lehrerausbildung allgemein:
Pädagogik
Medienpädagogik
Mediendidaktik
Medienerziehung | Medienkompetenz
Informatikunterricht
Virtuelles Lernen
Virtuelles Klassenzimmer
E-Learning

Lernmethoden:
Lernmethoden
Körperbasiertes Lernen
Mikrolernen
Mnemotechniken
Loci-Methode
Schnelllesen
Lernkartei
Superlearning

Bildungssysteme:
Pisa Studie Deutschland u Top 5
Bildungssystem Deutschland
Bildungssystem Norwegen
Bildungssystem Schweden
Bildungssystem Finnland
Bildungssystem China
Bildungssystem Singapur
private oder gesetzliche Schule

Lehramtsstudium und
Lehrerfortbildung in ... :

Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen


Lehramtsstudium und Lehrerfortbildung in Baden-Württemberg

Lehramtsstudium und Leherfortbildung in Baden-WürttembergIn Baden-Württemberg werden die Lehrkräfte von morgen in speziellen Hochschulen für Pädagogik ausgebildet. Dazu zählt die Pädagogische Hochschule in Freiburg, in Heidelberg sowie in Karlsruhe. Außerdem gibt es noch eine in Ludwigsburg, in Schwäbisch Gmünd sowie in Weingarten. Ab dem Jahr 2011 wird für die Zulassung zum Lehramtsstudium die Absolvierung eines speziellen psychologischen Eignungstests vorausgesetzt. Was zunächst im Jahre 2009 als freiwilliger Orientierungstest begann, ist nun ein obligatorischen Vorgang. Beim Selbsttest soll es jedem Interessenten möglich sein, seine Eignung für den Beruf zu überprüfen. Dabei ist es nicht möglich durchzufallen, denn die Ergebnisse werden anonym gespeichert. Nachdem der Eignungstest durchgeführt wurde, erhält man ein Zertifikat, das lediglich die Teilnahme bestätigt. Erst mit diesem Zertifikat wird eine Bewerbung an den Hochschulen in Baden-Württemberg akzeptiert.

Die pädagogischen Hochschulen bieten neben den Hauptfächern auch zahlreiche Erweiterungsfächer an. Dazu zählt beispielsweise die Medienpädagogik und weitere interdisziplinäre Angebot im Bereich Medien. In den Vorlesungen werden moderne Themen wie "Das Internet als Präsentationsform", "Einführung in die Didaktik digitaler Medien" sowie "Computer im Mathematikunterricht" behandelt. Was in anderen Ländern, insbesondere in den Top platzierten Ländern aus der PISA Studie, bereits zum Standard gehört, kommt in Deutschland mittlerweile in Schwung. Die Kompetenz der Lehrer in der Medienerziehung ist in der Praxis jedoch nicht optimal umsetzbar, da die technische Ausstattung in den Schulen nicht auf internationalem Niveau liegt.

Nach dem Hochschulstudium absolvieren die Lehrer in Baden-Württemberg in einem staatlichen Seminar einen Vorbereitungsdienst. Es gibt jedoch auch Ausnahmen. Wer sich zum technischen Lehrer oder Fachlehrer ausbilden lässt, benötigt kein Hochschulstudium. Eine pädagogische Fort- und Ausbildung kombiniert mit einer beruflichen Qualifikation reichen für die Zulassung zum Unterrichten aus.

In Baden-Württemberg gibt es für Lehrer zahlreiche Möglichkeiten, sich in ihrem Beruf weiterzubilden. Dazu findet man im Internet mehrere Online Angebote, die in Zusammenarbeit mit den örtlichen Universitäten entstanden sind. So auch die Pädagogik Online Seminare der Universität Stuttgart. Hier findet man Erläuterungen zu verschiedenen Lehrmethoden und Unterrichtsmodellen wie z.B. den "Laufzettel für den Lernzirkel" mit der "fünf Schritte Methode". Dabei wird im Rahmen der Frage, wie die neuen Medien die schulische Arbeit verändern, auf das Lesen und Arbeiten mit Texten näher eingegangen.




Social Bookmark