Lehrerausbildung allgemein:
Pädagogik
Medienpädagogik
Mediendidaktik
Medienerziehung | Medienkompetenz
Informatikunterricht
Virtuelles Lernen
Virtuelles Klassenzimmer
E-Learning

Lernmethoden:
Lernmethoden
Körperbasiertes Lernen
Mikrolernen
Mnemotechniken
Loci-Methode
Schnelllesen
Lernkartei
Superlearning

Bildungssysteme:
Pisa Studie Deutschland u Top 5
Bildungssystem Deutschland
Bildungssystem Norwegen
Bildungssystem Schweden
Bildungssystem Finnland
Bildungssystem China
Bildungssystem Singapur
private oder gesetzliche Schule

Lehramtsstudium und
Lehrerfortbildung in ... :

Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen


Pädagogik - Lern- und Lehrmethoden

PädagogikDas Wort Pädagogik ist eine Zusammensetzung aus den altgriechischen Wörter pais für Kind und ágein für führen und wird an deutschen Hochschulen als Erziehungswissenschaft bezeichnet. An manchen deutschen Schulen wird das Fach Pädagogik bzw. Erziehungswissenschaft insbesondere in der gymnasialen Oberstufe unterrichtet.

Die Pädagogik kommt in den unterschiedlichsten Bereichen wie die Vorschulpädagogik, die Berufspädagogik und Medienpädagogik vor. Besonders die Erziehung im Bereich der neuen Medien findet an den Schulen seit der rasanten Entwicklung des Internets immer mehr an Bedeutung. Ein wichtiger Bereich der Medienpädagogik ist beispielsweise die Medienerziehung. Hierbei sollen die Schüler zum einen den kritischen Umgang insbesondere mit dem Internet lernen, zum anderen aber auch verinnerlichen, wie man die neuen Medien als Mittel zur Wissensanreicherung nutzen kann und sollte.

Weitere Teilgebiete der Pädagogik findet man in der Wildnispädagogik, Geschlechterpädagogik sowie in der Umweltbildung und interkulturellen Pädagogik. Die Definition einer allgemeinen Pädagogik ist bislang umstritten und wird von Experten dahingehend kritisiert, dass sie sich von einer einheitlichen und übergeordneten Leitdisziplin, zu einer mit den einzelnen Bereichen gleichgestellten Teildisziplin entwickelt habe. Man unterscheidet bei der allgemeinen Pädagogik zwischen mehreren Unterkategorien wie die Wissenschaftsforschung, die Bildungsgeschichte sowie die Erziehungs- und Bildungsphilosophie.

Pädagogik - ErziehungswissenschaftIn der Erziehungswissenschaft sind die drei wichtigsten Bereiche der Pädagogik folgendermaßen eingeordnet worden. Die Geisteswissenschaftliche Pädagogik, die empirische Erziehungswissenschaft und die kritische Erziehungswissenschaft. Die Geisteswissenschaftliche Pädagogik beruht auf die Arbeiten des Philosophen Wilhelm Dilthey aus dem späten 19. Jahrhundert. Die wesentlichen Bezugspunkte sind dabei die pragmatische Wissenschaft und die hermeneutische Methode. Dabei geht es um die Frage des Sinns und den Grundphänomenen von Bildung und Erziehung. Ein Pädagoge beobachtet dabei beispielsweise den Unterschied zwischen dem geistigen Verständnis vor und nach Ausübung einer Handlung und erweitert sein so genanntes Gegenstandsverständnis durch eine Vergleichsanalyse beider Situationen. Diese Methode wird in Anbetracht der Historie mit Interpretationen von Texten aus der Pädagogik und dementsprechenden Deutungen von politischen Voraussetzungen auch in größerem und komplexerem Umfang angewendet. Es handelt sich zusammengefasst also um die Reflexion und dem daraus resultierenden Transfer in eine bevorstehende oder spontan eintreffende Situation. Die Hermeneutik könnte man somit mit dem bekannten Spruch "aus der Geschichte lernen" beschreiben.

Die empirische Erziehungswissenschaft konzentriert sich im Gegensatz zur geisteswissenschaftlichen Pädagogik nicht mit dem Sinnzusammenhang, sondern vielmehr den kausalen Abläufen eines Lebens. Dabei werden unter anderem die psychologischen und soziologischen Umstände der Erziehung für die Gesamtanalyse mitberücksichtigt.

Die kritische Erziehungswissenschaft wurde in den 1960er Jahren entwickelt und wurde als Gegensatz zur geisteswissenschaftlichen Pädagogik gegründet. Sie grenzt sich jedoch auch von der empirischen Erziehungswissenschaft ab und konzentriert sich insbesondere auf eine Erziehung mit gesellschaftskritischen Aspekten.





Social Bookmark